getmad work. buy. consume. die.
19. Juni 2011

Costadoro Master Club

Master Club Bohnen in der TüteIch muss heute endlich mal ein Lob loswerden .. meine Koffeinsucht bringt etwas mit sich .. ich nenne es mal die Suche nach dem ultimativen Stoff. Die Espressomaschine kann noch so toll sein, das Wasser noch so weich, die Mühle noch so toll etc. am Ende kommt es auf die Bohne an die man mahlt und durch deren Pulver man dann mit knapp 15 Bar das Wasser zwingt. Ich schätze mal das ich in den letzten Jahren über 70 verschiedene Espressosorten eigenhändig zubereitet habe und mir deshalb auch ein Urteil erlauben kann.

Ja .. es gibt sehr viele sehr gute Bohnen .. spontan fallen mir da der Passalacqua Vesuvio ein oder auch der Carroux Espresso .. aber keiner hat sich bis dato so in mein Hirn gemeiselt wie der Costadoro Master Club. Der Espresso stammt aus Turin und wird nicht so dunkel geröstet wie man es vom süditalienischen Espresso her kennt. Er besteht aus 100% Arabica Bohnen aus Kenia, Brasilien, San Salvador, Costa Rica und Guatemala. Die Bohnen werden bei Costadoro einzeln nach Herkunftsland geröstet und am Ende dann zusammengemischt.

Ich habe schon mehrere Kilo gemahlen, zubereitet und getrunken und die gleichbleibende Qualität hat mich beeindruckt. Wenn am den Beutel öffnet flashed einen schon der würzige, herbe Kaffeegeruch. Die Bohne glänzen fettig und dunkel in der Tüte und ich kanns dann kaum noch erwarten die Bohnen zu mahlen und den Espresso zuzubereiten.

Wenn dann die Extraktion in der Espressomaschine beginnt rinnt der Costadoro Master Club fast wie dickflüssige Sahne in die Tasse .. der Raum wird von einem herben Kakaoduft durchflutet. Eine dichte Crema krönt den Espresso und ..

der Geschmack ist einfach der Hammer. Keine bittere Note ist zu erkennen, eher durchdringende herbe Kakao Noten und ein vollkommenes Aroma. Auch der einzige Espresso den ich kenne der auch noch nach 20 Minuten einen Nachgeschmack im Mund hat. Der Espresso erzeugt jedes mal wenn ich in trinke eine Geschmacksexplosion die schwer wieder zu vergessen ist. Schwer zu beschreiben .. aber der Master Club schmeckt wie ein extrem kräftiger süditalienischer Espresso .. allerdings mit im Vergleich eher niedrigen Koffeingehalt und mittlerer Stärke.

Wenn ich mal wieder einen Gast habe der in der Regel nur Kaffee mit Milch und Zucker trinkt ist der Costadoro der perfekte Stoff zum anfixen .. bisher waren alle nach der ersten Tasse überzeugt und meinten wenn sie den jeden Tag bekommen würden könnte man auch auf Milch und Zucker verzichten.

Zur Zubereitung von Cappuccino und Latte Macchiato ist er ebenfalls sehr gut geeignet .. und wahrscheinlich bekommt man auch aus dem Vollautomaten mit der Bohne was ordentliches raus.

Hier die Website von Costadoro

Kommentare:


  1. racing_espresso_verkoster

    *Bezeug*: man kann ihn definitiv ohne Milch und Zucker trinken 🙂 SEHR LECKER

  2. horston

    Na dann probier ich den auch mal.. 😉
    Grüßle H

  3. mad

    Hey Horst .. schön mal wieder was von dir zu hören .. den Passalacqua – Vesuvio Espresso kann ich auch sehr empfehlen.

  4. pleschi

    Der Costadoro Master Club Caffee ist seit Jahren mein „Haus“ Kaffee.
    Die EQ.7 macht definitiv etwas gescheites aus der Bohne. Espresso, Cappuccino. Ein Genuss 🙂

Du hast auch was zu sagen: