getmad work. buy. consume. die.
11. März 2009

Setzen Sechs!

Seit heute verkauft Thalia (der Laden der eure alten Lieblingsbuchläden kauft) den Sony E-Book Reader für 300 Euro. Alles prima soweit. Das man das Teil nicht geschenkt bekommt war mir klar .. auch das die E-Bücher kopierschutz haben werden .. da kommt man irgendwann drumrum.

Trotzdem können die das Teil gleich wieder nach China zurückschicken … WIESO?

Nahezu ALLE interessanten und aktuellen Bücher kosten exakt das selbe wie das „ichtötebäume“ Hardcover … WIESO liebe Buchindustrie sollte ich für ein paar Bytes gleichviel bezahlen wie für 1 Kilo Zellstoff?

Könnt ihr mir das erklären?

Ich werde KEIN Ebook Reader kaufen … oder … mal sehn obs die Ösis oder Schweizer cleverer machen .. dann shoppe ich dort in Zukunft.

Gesinnung: Grummelig auf die Buchlobby

Kommentare:


  1. racing_paperbookreader

    Habe heute mal im Thalia (shame on me) mit dem Reader herumgespielt. So eine Schei…! Langsam, nicht intuitiv, kommt mir nicht ins Haus 🙁

  2. Matthias

    ick bin ja ma auf den txtr aus BERLIN gespannt: *http://reader.txtr.com/*

  3. markus

    hat dir der tim von dem erzählt?

  4. mad

    ne der denis … bei mobile macs 🙂

  5. Jochen

    Wart ab bis Apple nen´Reader bringt, dann hast du gleich zwei davon.

  6. Erich

    Jau, ich würde definitiv auch noch auf neuere Generationen warten. Die Bedienung ist eher strange, das Ding ist langsam, teuer noch dazu, ich finde es nicht angenehm zu lesen….. und das mit dem Büchereinzelpreis wusste ich och gar nicht. Ich bin niemand der medialen Fortschritt verteufelt, aber Bücher sind und bleiben meine kleine Oase in der heutigen technikwüste. Das Flair beim Blättern auf dem Balkon, am See oder im Bett lässt sich nicht digitalsieren.

Du hast auch was zu sagen: