getmad alle sind irre; aber wer seinen wahn zu analysieren versteht, wird philosoph genannt

CFD – Experiment

Im Sommer 2020 habe ich als absoluter Noob CFD Daytrading auf den DAX 30 betrieben .. ein paar Notitzen dazu:

Worüber man sich vorab im klaren sein muss:

  • was will ich handeln?
  • wie lange will ich drin bleiben?
  • wo steige ich aus: Stop Loss / Take Profit
  • Fehler in einem Journal notieren
  • max. 5 Trades am Tag
  • nach zwei Verlusttrades die Positionsgrößen halbieren

Meine Regeln für Scalp Trading im DAX 30:

  • wo liegen sind die Unterstützungen und Widerstände des Tages im Dax?
  • U/W Linien in den 15 Min Chart einzeichen
  • ab 9 Uhr die ersten zwei bis drei 15 Minuten Kerzen abwarten und versuchen den Trend zu erkennen
  • wie ist der Tagestrend, wie der 15 Min Trend, wie ist der übegeordnete Trend?
  • Tradingansicht hat vier Charts: DAX 15 Min, DAX 1 Min, DAX 10 Sec, DAX 1 Sec.
  • Trends erfolgen im Minuten/Sekunden Chart in der Regel mit Pullbacks in die Gegenrichtung
  • der Stochastik Oszillator kann Hinweise geben ob der Markt überkauft oder überverkauft ist
  • ist der Trend im 15 Min Chart intakt?
  • die Welle (auf / ab) im 10 Sekunden Chart?
  • befindet sich der Chart ein einer U/W Linie?
  • Trendwende?
  • SMA 9 vs. SMA 14 im Minutenchart
  • kreuzt der SMA 9 den SMA 14 = Signal
  • Haltedauer: MAXIMAL KURZ .. (z.b. 10er Hebel) nach 5-6 Punkten verkaufen

Ergebnisse:



Random:

  • Hoffnung ist für den Arsch
  • ich spekuliere nicht
  • kleine Gewinne
  • hart raus wenn das Signal falsch ist
  • Pause nach einem Trade
  • Nicht impulsiv traden
  • Gier? Gier!

Fehler .. so allgemein

  • Signal nicht abgewartet
  • keine Pause
  • am Ende des Trends in den Trade einsteigen
  • am Widerstand long gehen (Trotz Signal)
  • an der Unterstützung short gehen (Trotz Signal)
  • nicht ausgestiegen wenn das Signal dreht
  • statt 25 Euro Gewinn 100 Euro Verlust wegen der Gierneue Muster und Ideen immer erst „trocken“ testen
  • gegen den Trend handeln und nicht früh genug aussteigen

Fehler am 24.08.

  • neues Muster / Idee „spontan“ gestestet, ging grandios in die Hose
  • am Ende des Tages .. noch nen schnellen Trade: 100 Euro Verlust

Fehler am 25.08.

  • trotz erreichen des Tagesziels weitergetraded
  • die ‚kleinen‘ Gewinne nicht mitgenommen
  • auf große Gewinne „gehofft“
  • Gier, massive Überschätzung des Könnens
  • Seitwärtskanal nicht wirklich erkannt

Fehler am 26.08.

  • Trendwende nicht erkannt, bzw. nächste 15 Min Kerze nicht abgewartet
  • Seitwärtstrend nicht erkannt
  • kurz vorm Tageshoch long gegangen
  • keine Bestätigung (nächste Kerze) abgewartet
  • zu langsam ausgestiegen

Fehler am 26.08.

  • keine

Fehler 28.08.

  • short gegangen bei 13.014 Punkten, Unterstützung lag bei 13.010
  • WIE DOOF BIN ICH EIGENTLICH?

Fehler 31.08.

  • Oszillator Signal nicht abgewartet
  • Rebound Oszillator falsch interpretiert

Fehler 03.09.

  • Oszillator im Minutenchart war überverkauft
  • bin long gegangen und hatte 20 Punkte Dip bevor es sich erholt hat
  • Bodenbildung (und Rebound) im Oszillator nicht abgewartet
  • Trade zu lange laufen lassen
  • nicht verkauft (mit Gewinn) als der Oszi gedreht hat
  • Trend im 15 Min Chart nicht beachtet

Strategie 2

  • 5 Kontrakte
  • Stop Loss: 8 Punkte (40 Euro)
  • Take Profit: 15 Punkte (75 Euro)
  • Candletrend (Sekunden/Minuten)
  • 3-5 Short/Long => Rapid Change
  • Indikatoren SMA 9/14 und Stochastik Oszillator
  • Nicht traden: U/W, Risiko Trendwende

Fehler 28.09. (Strategie Update)

  • zur Eröffnung getraded (Stops wurden zu schnell ausgelöst)
  • am Widerstand getraded
  • allgemein: Trend nicht erkannt, Trendwende nicht erkannt
  • Basisindikatoren nicht immer beachtet (Osszi)