getmad you gotta kick darkness ’til it bleeds daylight
21. Mai 2017

Was ist SEORCH wert?

Wer hier öfter liest weiß das SEORCH ein SEO Tool ist das ich seit Anfang 2012 entwickle und pflege. SEORCH ist also jetzt bald 5,5 Jahre alt. Angefangen damit habe ich damals als ich bei 1&1 beschäftigt war. Das hatte mehrere Gründe:

Ein Kollege von mir hatte so etwas ähnliches gebaut, allerdings als Browser Extension für den Firefox. Fand ich insofern doof das man die Analysen nicht abspeichern und rumschicken konnte. Dann war ich damals Frontend Entwickler für die DSL und Mobile Shops und wir hatten permanent Stress mit dem Online Marketing die für SEO zuständig waren. Grund war das wir einerseits SEO Fehler machten und uns auf der anderen Seite Fehler unterstellt wurden die wir nicht zu verantworten hatten.

Um nun nicht jedesmal den Quelltext abzusuchen wollte ich einen SEO Check bauen um eben schnell zu sehen wo das Problem lag. Hab ich dann auch gemacht .. zack .. online gestellt und gut war. Eher aus versehen haben dann auch andere Menschen angefangen das Tool zu nutzen. Am Anfang waren das dann so zehn SEO Checks pro Tag. Heute können es auch mal 3000 am Tag sein. Dann entstanden weitere Tools die eigentlich alle kostenlos waren und immer noch sind.

Parallel haben mich Agenturen und Freelancer nach Whitelabel Versionen angefragt. Also eine SEORCH Version wo die ihr eigenes Logo draufkleben und das dann auf der eigenen Website einbinden können. Hatte ich am Anfang keine Lust drauf und habe alles abgelehnt. Irgendwann kam dann ein Ami und meinte er gibt mir dafür 200 Tacken im Monat .. da kam ich dann ins Grübeln. Naja seit dem gibt es Whitelabel Versionen. Dann kam der nächste und wollte ne API .. usw.

2014 kam dann der Keywordmonitor dazu wo man nen Zehner im Monat bezahlt um 100 Keyword Rankings in Google zu überwachen. Das war konkret geplant um nebenher was zu verdienen. Den habe ich dann dreimal neu geschrieben bzw. eine andere Datenbank verwendet und man muss sagen das ich im ersten Jahr .. also 2014 .. nur etwa 500 Euro damit verdient habe.

Naja dann gibt es auf der Seite noch Google Adsense was einige Euros macht und ab und zu bucht noch jemand Werbung. Folgende Einnahmequellen hat SEORCH also:

  • Whitelabel Versionen vom SEO Check und SEO Crawler
  • SEO Check API
  • Keywordmonitor (Google Ranking Überwachung)
  • Google Ranking API
  • Google Adsense
  • Werbebuchung

Seit 2014 schreibe so ein bisschen auf was SEORCH Umsatz macht .. also Brutto und vor Steuern. Das ist recht einfach:

2014: ca. 10.000 Euro
2015: ca. 20.000 Euro
2016: genau 30.000 Euro
2017: 40.000 Euro (ziemlich wahrscheinlich)

Wie gesagt .. BRUTTO ohne Abzug von Kosten usw. Da meine Kosten im Grunde nur diverse Server sind ist der Bruttogewinn aber nur leicht geringer.

Was ist aber SEORCH nun wert?

Ich orientiere mich hier mal an der Umsatzrendite des Mittelstands in Deutschland. Diese lag je nach Branche im Jahr 2015 zwischen 5% und 10%. Ich könnte auch die Phantasiebewertungen von Webstartups zugrunde legen .. aber das halte ich nicht für realistisch. Ich bin pragmatisch und frage mich wieviel Kapital müsste ich haben um 40.000 Euro als Zinsen zu bekommen. Und das zu einem Zinssatz von 7,5%.

Die 7,5% sind quasi der Median der Umsatzrendite des deutschen Mittelstandes und die 40.000 Euro sind meine Bruttoeinnahmen in 2017. Etwas Dreisatz und raus kommt dabei 533.333 Euro. Bedeutet ich müsste 530.000 Euro in bar haben und mir die am Kapitalmarkt mit 7,5% verzinsen lassen um auf die selben Einnahmen zu kommen. Wenn ich 5 oder 10% zugrunde lege dementsprechend mehr oder weniger. Also bei 5% Rendite wäre der Wert 800.000 Euro. Bei 10% Rendite 400.000 Euro.

Also der innere Wert von SEORCH ist in 2017 und für mich eine halbe Million Euro und das ist schon krass irgendwie 😉

Kommentare:


  1. Timo

    Hi,

    ich bin heute erst auf deine Tools gestoßen und finde das Compare Tool besonders gut.
    Einfach zu benutzen aber hilft enorm beim recherchieren.

    Ich versuche gerade ein Portal aufzubauen und lerne nebenbei das wichtigste was ich zum Thema Seo wissen muss.
    Da die Seite zu beginn kaum Geld abwirft, möchte ich meine Kosten natürlich so gering wie möglich halten und bin daher auf der Suche nach kostenlosen oder günstigen Tools. Deine Tools schaue ich mir heute mal alle genauer an, bin bisher ganz angetan.

    Sehr interessant finde ich auch diesen Einblick in die Einkünfte. Gibt ja heute kaum einer zu, dass er Geld verdient 🙂
    Vielleicht hast du ab nächster Woche nochmal 10€ monatlich von mir dazu! 😉
    Gruß Timo

  2. Matthias

    Hi Timo,

    für den ersten Kommentar hier habe ich dir gleich mal nen Monat Testzeitraum eingeräumt 😉 .. ich versuche andere damit zu ermutigen .. ist zwar ein langwieriger und anstrengender Weg aber es kann sich auszahlen ..

    Viele Grüße,
    Matthias

  3. Timo

    Danke,
    den Monat werde ich versuchen gut zu nutzen 🙂
    Besonders das Monitoring ist für mich neu und Tools wie Sistrix und Xovi sind mir noch zu komplex. Würde da wohl nicht mal die Hälfte nutzen.
    Dein „Seo Check“ ist auch genial 🙂 Teste und optimiere gerade mal die Unterseiten 🙂

    Danke nochmal und bitte weiter machen! 😉
    Gruß Timo

  4. Torsten

    Hi Matthias,

    nette Zahlen. Und sehr interessant, wie viele unterschiedliche Einnahmequellen dein Projekt hat. Das war mir gar nicht bewusst. Dann noch die steigenden Dividenden, und du kündigst und hast endlich Zeit für ein neues Projekt – u know what I mean :-).

    Deine Rechnung zu Seorch ist sehr konservativ. Dein Umsatz wächst ja rasant. Deshalb käme da noch mal was ordentlich oben drauf, wenn man eine Bewertung mit realistischer Schätzung des Cash-Flows + Abdiskontieren, etc. machen würde. Aber du bist ja bescheiden 🙂

    So, und jetzt wie jeden Tag bei Seorch einloggen und die Statistik bewundern.

    Bis bald und Gruß!

    Torsten

  5. Ex-Studentin

    Huhu, ich bin irgendwie (vermutlich über ein Kommentar?) hier gelandet. Erst mal Respekt dafür, dass du schon so lange bloggst. Erstaunlich, dass du hier eigentlich so still und heimlich bloggst, obwohl du bereits auf einem sehr guten Weg zur finanziellen Freiheit bist. Zu deinen (nahezu) passiven Einnahmen kann ich dir nur gratulieren. Weiterhin alles Gute!

    Liebe Grüße
    Jenny

  6. Matthias

    Hi Jenny,

    vielen Dank 🙂

    Viele Grüße,
    Matthias

Du hast auch was zu sagen: