getmad die meisten leben in den ruinen ihrer gewohnheiten
11. Mai 2020

Ken, Xavier und Gott

Die Amerikaner waren nie auf dem Mond, Hitler ist nicht tot sondern lebt auf der Innenseite der Erde (welche übrigens eine Hohlkugel ist), die Juden wollen die Weltherrschaft an sich reißen, Deutschland ist eine GmbH und außerdem ist die Erde eine Scheibe. Ken Jebsen, Attila Hildmann und Xavier Naidoo sind die schlausten Menschen auf dem Planeten und du selbst bist höchstwahrscheinlich ein Idiot, welcher von Bill Gates und der WHO weggeimpft bzw. gechippt wird, um die Weltbevölkerung auf eine halbe Million Menschen zu reduzieren (Gruß an die Georgia Guidestones).

Glaubst du nicht?

Ist aber so!

Und wenn du es nicht glaubst wirst du (armer Irrer) wie ein Schaf zur Schlachtbank geführt, um Platz zu machen für die neue Elite oder die Weltherrschaft des Islam. Außerdem war das dritte Reich ja gar nicht so schlimm (und hatte ja auch seine guten Seiten), wer kann schon genau sagen wie viele Menschen ermordet wurden? Corona ist übrigens im Labor gezüchtet und wird sowohl über Chemtrails als auch 5G verbreitet. Impfen führt zu Autismus.

Darum:
Bewaffne dich, leiste Widerstand und sorge dafür das uns die Reptiloiden nicht platt machen.

Hört sich an wie Jerry Bruckheimer Film? Nein! So nen Scheiss könnte sich nichtmal der ausdenken.

Aber reden wir mal drüber ..

Ich kann nix davon was ich oben geschrieben habe wiederlegen. Ich kann nichts davon bestätigen. Ist wie mit Gott und dem fliegenenden Spaghettimonster .. kannste glauben .. musste aber nicht.

Waren die Amis auf dem Mond?
Ich kann nicht hinfliegen zum gucken.

Gibt es einen Gott?
Also bei mir war er noch nicht.

Was ist mit Reptiloiden?
Wäre sicher lustig .. aber nein .. auch noch Keine gesehen.

Ist Ken Jebsen der schlauste Erdenbewohner?
Klar .. wer sonst!

Funktionieren Globuli?
Sicher .. die Fettweg-Pille hat uns ja auch alle schlank gemacht.

Hätten nun alle einen gesunden!? Menschenverstand würden wir das Alles nicht diskutieren. Wir tun es aber.

Sir Arthur Conan Doyle kann das sogar in einem Satz zusammenfassen:
Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das, was übrig bleibt, die Wahrheit sein, so unwahrscheinlich sie auch klingen mag.

Xavier, Attila und Ken haben die Zuwendungen von Bill Gates an die WHO exakt analysiert. Sie haben das Unmögliche ausgeschlossen (zweckgebundene Spenden zur Bekämpfung von Tuberkolose, Aids und Malaria) und fanden die einzige Wahrheit: Dezimierung der Weltbevölkerung durch Zwangsimpfung.

OK .. passt .. frage mich aber vor was die Jungs denn Angst haben?
Sterben müssen sie sowieso. Ob früher oder später ist auch eher ein zu vernachlässigendes Detail .. die Jüngsten sind sie auch nicht mehr und da sie jetzt schon so massiv auf den Busch klopfen wird Gates mit der WHO erst mal nen Bogen um die machen. Würde ja sonst auffallen.

Ähnliches gilt ja auch für Corona.

Meiner Meinung nach hat der Virus ein Imageproblem. Leute gehen auf die Straße und demonstrieren gegen Maskenpflicht, Einschränkungen, Schulschließungen usw. die Frage ob der Virus wirklich so gefährlich ist, wie die Regierung sagt, höre ich des öfteren.

Jeder sucht und findet hier seine eigene Wahrheit. Auch wenns gerade mal zum Kindergartendiplom gereicht hat.

Dieser obskure Experte weiß sicher nicht mehr als ich selbst …

Wäre Corona ein Rudel hungriger Löwen hätten wir die Debatte nicht.

Keiner würde sagen, dass nur die Alten von Löwen gefangen und gefressen werden.
Keiner würde zur Demo nach Stuttgart fahren. (Der Löwe muss weg! Der Löwe muss weg!).
Keiner würde freiwillig und unbewaffnet zum Supermarkt fahren.
Alle würden sich an die Sicherheitsvorkehrungen halten.

Jeder wäre eher zu vorsichtig als zu leichtsinnig .. denn auch wenn es unwahrscheinlich ist, dass der Löwe gerade dir auflauert, würdest du kein Risikio eingehen.

Und ich?

Durch drei YouTube Videos und eine Telegram Gruppe wurde ich zum führenden Corona Experten des Planeten. Ich weiß mehr als alle Leute die den Scheiss 10 Jahre studiert haben und 30 Jahre im dem Feld arbeiten. Ich bin schließlich (quasi) ein Gott (naja für mich halt).

Und ich .. jetzt wirklich?

Ich habe keine Ahnung von Corona. Ich weiß nicht was richtig und was falsch ist. Die Maßnahmen welche die Regierung beschlossen hat erscheinen mir allerdings sinnvoll und ich halte mich dran. Sonst verbreite ich keine Gerüchte, theoretisiere nicht in der Öffentlichkeit und glaube vor allem keinen SCHEISS!

Kommentare:


  1. Alex

    *mic drop*

  2. Fuseboroto

    Ich vermisse die Verschwörungstheorien von früher, welche nicht total hahnebüchen waren. 😉

  3. Tobias

    Wie recht du doch mit 98% der Aussagen hast. Einzig bei diesem Zitat stimme ich nur halb zu: „Corona ist übrigens im Labor gezüchtet“. Ich denke schon, dass das Virus durch unvorsichtige Forschung in die Umwelt gelangt ist. Dies heißt nicht, dass China es absichtlich gemacht hat oder als Kriegswaffe gezüchtet hat.

    Aber ich unterschreibe folgendes:
    Ich habe keine Ahnung von Corona. Ich weiß nicht was richtig und was falsch ist. Die Maßnahmen welche die Regierung beschlossen hat erscheinen mir allerdings sinnvoll (eventuell sind die Lockerungen in manchen Bereichen zu langsam und schaden der Wirtschaft, aber ich ich habe ja auch keine Ahnung) und ich halte mich dran. Sonst verbreite ich keine Gerüchte, theoretisiere nicht in der Öffentlichkeit und glaube vor allem keinen SCHEISS!

  4. Martn

    Dafür, dass du keine Ahnung von Corona hast, wusstest du vor einiger Zeit ziemlich viel:

    „GEHTS NOCH?

    Ein Virus, welches für einen normal gesunden Menschen nahezu ungefährlich ist, führt zu einer regelrechten Volkspanik. Wenn ich mir meine Mitmenschen so ansehe hat man eher den Eindruck, dass hier ein Ebola auf Speed auf uns zurollt und demnächst alle platt macht.

    Von etwa 100.000 WELTWEIT bestätigten Infizierten sind bis dato ca. 3300 gestorben und genesen sind 40.000 (Stand 04.03.). Die Dunkelziffer der Infektionen dürfte um ein vielfaches höher liegen.

    2017/2018 sind alleine in DEUTSCHLAND > 25.000 Menschen an der Grippe gestorben. Besonders betroffen sind Menschen mit Vorerkrankungen und schwachem Immunsystem. Und NUR wenn du zu dieser Gruppe gehörst solltest du dir ernsthaft Sorgen machen.“

  5. mad

    @Martn

    das war wie fast alles hier ein subjektiver Eindruck und verfügbare Daten/Fakten

    aber du hast recht … hindert mich aber nicht daran heute etwas schlauer zu sein als damals 😉

  6. Nero

    @Martn

    Ich arbeite zufällig mit Patienten die eine COVID19 Infektion hatten. Genesen ist nicht gleich Genesen.
    Google mal Tracheostoma, Nekrosen, Dekubitus, Spitzfuß und PTBS nach Beatmung und überleg dir ob du soetwas möchtest. Auf dem Papier klingt das alles ganz easy und ganz nett. In der Realität sieht es ganz anders aus. Selbst wenn man nicht beatmet wird kann das Virus längerfristige Folgen haben. (Lungen und Gefäßschäden) und selbst wenn es NUR alte und vorerkrankte Menschen betreffen würde, was so schon gar nicht wirklich stimmt… Dann ist immernoch die Frage: Wollen wir eine Gesellschaft sein die ihre alten und Kranken einfach sterben lässt? Oder anders: Behandle deine Eltern so nicht, wie du auch nicht von deinen Kindern behandelt werden möchtest.

    Freundliche Grüße

  7. Dubaischeich

    @Nero

    Martn hat sich gar nicht zum Thema selbst geäußert…

  8. Gurki

    Was ist, wenn dieser Koch für diese Nummer von der Fleischwirtschaft angestiftet wurde, um das Image von Veganern weiter zu ruinieren?

  9. Fuseboroto

    @Gurki

    Klingt plausibel. Ich glaube auch, dass die Sache mit den Flugzeugen und den Chemtrails zu teuer geworden ist, außerdem soll ja alles umweltfreundlicher werden, daher gibt es bald eine Impfung um uns gefügig zu machen! 🙂

  10. Garnix

    @Gurki

    Attila Hildmann ist ganz vieles aber sicher KEIN Veganer. Ledersitze im Porsche und so.

  11. Vroma

    @Fuseboroto: Aaaalso ist doch ganz einfach: Das Zeug von den Flugzeugen wird jetzt lokal über die 5G Sendemasten versprüht. Effizienz und so 😉

    Garnix: Wie nennt man denn jetzt so einen verkackten Trittbrettfahrer wie den Hiltmann?

  12. Garnix

    „1951 publizierte die Vegan Society ihre erste Definition von Veganismus als „Leitsatz, dass der Mensch ohne Ausbeutung von Tieren leben soll“. Donald Watson ging es nicht darum, ein religiös anmutendes Gebot der „Reinheit“ aufzustellen, sondern um einen pragmatischen Ansatz, Leid zu minimieren: Veganismus ist für ihn und andere Veganer kein Selbstzweck. Diese pragmatische Haltung spiegelt sich in der seit 1988 gültigen Definition der Vegan Society:

    „Veganismus ist eine Philosophie und Lebensart, die – so weit wie möglich und praktisch durchführbar – alle Formen der Ausbeutung und Grausamkeiten an Tieren für Essen, Kleidung oder andere Zwecke zu vermeiden sucht und darüber hinaus die Entwicklung tierfreier Alternativen zum Vorteil von Tieren, Menschen und Umwelt fördert. In der Ernährung bedeutet dies den Verzicht auf alle ganz oder zu Teilen vom Tier gewonnenen Produkte.“

    – The Vegan Society

    Atttila ist erklärter Ledersitzfan. Sind Lederschuhe oder Ledesitze mit obiger Definition für irgendwen vereinbar? Wenn ich behaupte, weil ich Hunde oder Katzen mag, „tierlieb“ zu sein und gleichzeitig in meinem Auftrag Viecher abgeschlachtet werden, dann bin ich – aus meiner Sicht – entweder ein Idiot, ein Schizophreniker oder ein Heuchler.

    Aber der Gedanke, dass er ein Doppelagent von Frau Klöckner ist, ist auch nicht schlecht.

  13. Vroma

    Danke für die Info. Donald Watson mit seiner Vegan Society kannte ich nicht.

    Lederprodukte sind unter dieser Definition nahezu unmöglich. Haustiere sind somit auch nicht vegan. Interessant.

  14. Sir0

    😀 Sehr schön, eine nette Aufzählung. Fehlt eigentlich nur noch Flugzeugbenzin und Stahlträger. 😉

  15. chn

    An dieser Stelle möchte ich den großen Philosophen Charlie Chaplin aus „Der große Diktator“ zitieren. Ich finde, dieses Zitat passt so wunderbar in unsere Zeit der Smartphones und „sozialen“ Medien:

    –schnipp–
    Wir haben die Geschwindigkeit entwickelt aber innerlich sind wir stehen geblieben.
    Wir lassen Maschinen für uns arbeiten und sie denken auch für uns.
    Die Klugheit hat uns hochmütig werden lassen, und unser Wissen kalt und hart.
    Wir sprechen zu viel und fühlen zu wenig.
    –schnapp–

    Ich wünsche euch allen Gelassenheit und Gesundheit!

Du hast auch was zu sagen: