getmad auch die bretter, die mancher vor dem kopf trägt, können die welt bedeuten
4. Januar 2021

Dividenden 2020

Seit 2013 notiere ich verbissen diszipliniert meine Dividenden Einnahmen. Davor habe ich es damit nicht so genau genommen ..

Alle Zahlen die nun folgen sind netto, alles versteuert und Geld welches auf dem Girokonto angekommen ist.

  • 2020: €17.188 / Jahr bzw. €1.432/ Monat
  • 2019: €15.969 / Jahr bzw. €1.330/ Monat
  • 2018: €13.092 / Jahr bzw. €1.091/ Monat
  • 2017: €11.596 / Jahr bzw. €966 / Monat
  • 2016: €8.565 / Jahr bzw. €713 / Monat
  • 2015: €7.439 / Jahr bzw. €619 / Monat
  • 2014: €5.918 / Jahr bzw. €493 / Monat
  • 2013: €4.040 / Jahr bzw. €336 / Monat

Macht in Summe knapp: 84.000 Euro oder ein neues Tesla Model S in der Grundausstattung mit etwas Schnickschnack (ich rechne gern in Autoeinheiten).

Mein Ziel für 2020 waren eigentlich 1.500 Euro / Monat.

Durch die Abschwächung des Dollar im Vergleich zum Euro (von 0,90 auf 0,81 Cent) und die Corona Pandemie habe ich das nicht erreicht.

Ich bleibe daher erst mal bei 1.500 Euro / Monat / netto als Ziel für 2021.

Wir werden sehen …

Kommentare:


  1. Urmel aus dem Eis

    Nice! Danke für die Transparenz, das ist sehr inspirierend.
    „Versteuert“ heißt vermutlich 0,26735 Abgeltungssteuer. Könnte ja nochmal anders aussehen (Stichworte Günstigerprüfung, Grundfreibetrag), wenn die anderen Einkünfte nicht wären.
    Der „in die Tasche“-Wert ist in der Retrospektive in der Tat spannender.
    Vielleicht sind aber langfristig betrachtet Brutto-Zielmarken die bessere Metrik?

  2. mad

    @Urmel

    korrekt .. das ist der „in der Tasche“ Wert.

    Der Faulheit halber rechne ich immer durch DREI mal VIER 🙂 .. da lägen wir bei 1900 Euro / Monat in 2020.
    Mit der Günstigerprüfung habe ich mich auch schon beschäftigt .. die kommt aber bei mir derzeit nicht zum tragen.

  3. Benjamin

    Hallo Mad,

    super Auflistung !!!!

    Wenn jetzt noch der Wertzuwachs des Depot + die Investitionssumme pro Jahr dabei wäre , würde das zur Inspiration nochmals deutlich mehr beitragen 🙂 Wäre klasse wenn du das hinzufügen könntest.

    Wollte vVelen Dank für deinen Blog hier sagen , lese und hole mir so super gerne bei dir Inspirationen weil du einfach nicht den typischen Finanzblogger Stil anwendest. Bleib so wie du bist !!!

    Und wenn du mal zum Radfahren in den Pfälzer Wald kommen magst , sag bescheid können gerne mal ne Runde drehen , egal ob MTB , Gravel oder RR

    Liebe Grüße aus der Pfalz
    Benjamin

  4. Mad

    Hallo Benjamin,

    leider muss ich sagen, dass ich das nie genau getrackt habe … das Depot steht (stand heute) ca. 15% im Plus.

    In den letzten zwei Jahren habe ich pro Jahr ca. 60k neu angelegt.

    2018 ca. 40k
    2017 ca. 50k
    2016 ca. 50k
    2015 ca. 35k
    2014 ca. 25k
    2013 ca. 20k

    in den Jahren davor max. 10k im Jahr.

    Es gab in all den Jahren aber auch auch Verkäufe mit Verlusten usw.

    Wenn die Tage wieder wärmer werden können wir gerne mal eine Runde bei Dir drehen .. ich fahr da manchmal nur mit dem Auto durch und denke immer, dass ich im Pfälzer Wald definitiv mal fahren muss .. wenn ich Dich als Local Guide habe umso besser 😉

  5. MarcoZ

    Schöne Steigerungen und so macht das definitiv Spass…:)

    Freue mich auch schon auf die 1k€ mal, dauert noch ein bisschen, ist aber absehbar zum Glück..:D

    Und in nem normalen Jahr hättest du die 1500€/m ja gehabt,das weist du ja selber. Habe auch durch Corona allein im Dezember gute 100€ nicht bekommen.

    gruss Marco

Du hast auch was zu sagen: