getmad der perverse ist wieder da
3. Oktober 2020

Protector

Seit ich 2013 damit angefangen habe meine Dividendeneinnahmen zu notieren ist ganz schön was zusammen gekommen.

Diese Woche erreiche (einen weiteren nicht gesetzten) Meilenstein.

Netto habe ich in den letzten 7 Jahren 80.000 Euro Dividenden kassiert.

Macht pro Jahr um die 11.400 Euro.

Oder (in meiner Lieblingswährung Autos ausgedrückt) einen nagelneuen Tesla Model S (maximale Reichweite, zwei Motoren).

Im ersten Jahr (2013, nicht vollständig erfasst) waren es 4.000 Euro. Im letzten Jahr (2019) knapp 16.000 Euro. In 2020 werden es wahrscheinlich alles in allem 17.000 Euro sein (Corona, schwacher Dollar usw.)

Mein Depot steht aktuell „nur“ mit 7% im Plus. Das lag auch schon bei 30% im Februar 2020. Macht aber nix, da einerseits die Dividendeneinahmen das locker ausgleichen und ich mir als Buy&Hold Anleger sowieso nix davon kaufen kann.

Dann sitze ich noch ca. auf 40.000 Euro Bargeld da ich gerade eher konservativ mit dem Nachkaufen bin. Gibt da nicht so einen logischen Grund .. einfach mein Bauchgefühl.

Trotzdem habe ich in 2020 auch schon neun neue Werte ins Depot aufgenommen und bei einigen nachgekauft. Drei sind auch rausgeflogen.

Meine geplante Investitionssumme von 480.000 Euro wäre eigentlich in greifbarer Nähe .. da ich aber keine Eile habe kann das auch noch bis nächstes Jahr warten .. vielleicht dann mit Corona Impfstoff nem neuen US Präsidenten usw.

Kommentare:


  1. Fuseboroto

    Saubere Leistung, Du bist mir voraus, was mich aber nur motiviert weiter zu machen. 🙂 Ansonsten Gratulation.

  2. Bergfahrten

    Saubere Sache! Die 17 TEUR hatte ich 2018 und 2019 erreicht. Heuer werden es dank Öl- und Bankaktien wohl etwas weniger.
    Glückwunsch und weiter viel Erfolg!

  3. Pepsi

    Glückwunsch! Immer schön dranbleiben.

    Heute habe ich ein bisschen Charlie-Munger-Weisheiten gelesen z.B.

    ‚Warten hilft einem als Anleger. Die meisten halten es aber einfach nicht aus, zu warten‘

Du hast auch was zu sagen: