getmad mit leerem kopf nickt es sich leichter
31. März 2021

Dies Irae

Ein krasser Monat endet, ein neuer Monat beginnt. Keine Dimensionen in denen man wirklich denken sollte. Aber man tut es nun einfach, die Welt tickt so.

Hier ein Screenshot meines Depots von gerade eben. Man muss noch 15k Cash drauf rechnen.

Im Vergleich zum Vormonat sind das einfach mal 70.000 Euro bzw. 10% Wertzuwachs – in 31 Tagen. Das gab es, seit dem ich ein sechsstelliges Depot habe, eigentlich nur direkt nach dem Corona Crash vor nem Jahr und da war ich so ausgebombt, das es auch nötig war.

Obs so bleibt oder ob wir ne Korrektur sehen .. wer weiß das schon.

Von allen Gammelaktien und Zocks welche die letzten Jahre so geboten haben (Wirecard, Nio, Palantir, GameStop, CD Project, China-Aktien, Wasserstoff, Elektroautos usw.) habe ich ich mich komplett ferngehalten.

Auch höre ich oft, dass ich so nen starken Fokus auf Nordamerika im Depot habe. Wenn man mal für einen US Konzern gearbeitet hat (in meinem Fall Pentair) kann man da vielleicht den Grund finden.

Die denken, leben und atmen Shareholder Value mit jeder Entscheidung die sie dort treffen. Ob das gut oder schlecht ist müssen andere entscheiden.

Mein Mittelweg:
Nie mehr für einen börsennotierten US Konzern arbeiten, aber brav dort investieren. Den Rest könnt ihr euch denken.

Auch wenn meine Strategie nicht die Beste ist, sie passt zu mir.

Ich muss nicht das größte Wachstum oder den Tenbagger im Depot haben (klar .. nett wäre es schon) weil das Depot mittlerweile so ein großes Volumen hat, das eine moderate positive Entwicklung schon genug Asche erzeugt.

Allerdings habe ich mir auch vor einem Jahr während des Crashs keine allzu großen Sorgen gemacht. Cool war es zwar nicht, aber ich habe auch nichts verkauft und brav weiter investiert was sich zumindest bis heute ausbezahlt hat.


Kommentare:


  1. Fuseboroto

    Jo der Monat war schon krass und ging ordentlich nach oben. Ich weiß gar nicht, ob ich mich darüber so freuen kann oder soll. Sieht schick aus im Depot, aber Neukäufe wirken damit zu teuer und kaufen kann ich mir davon auch erstmal nichts. Aber ich will nicht jammern! 🙂

  2. Alf

    1/2 Million investiert, 2/3 Million Wert. Das passt. Glückwunsch und weiter so!

  3. N. Hunt

    Glückwunsch! Das ist wirklich ein tolles Ergebnis.
    Kommst du denn jetzt nicht in Verlegenheit mal Positionen zu verkaufen die gut gelaufen sind aber perspektivisch vllt eher schlechter performen könnten? Z.B. Altria die jetzt gut aufgeholt haben und ein Top Dividendenzahler in deinem Depot sind.

    Auch dein Nachsatz in einen der letzten Beiträge, in dem du berichtet hast, dass viele deiner Freunde und Bekannte jetzt auch investieren wollen kann ich übrigens auch bestätigen. Selbst meine Mutter (60+) hat jetzt eigenmächtig ein Depot eröffnet und Einzelwerten gekauft. Wenn das kein Warnsignal ist. 🙂

    Viele Grüße und schöne Ostern
    N. Hunt

  4. Mad

    @N. Hunt

    Gute Frage .. ehrlich gesagt will ich die gar nicht verkaufen .. muss ich mal drüber nachdenken 😉

  5. Jonny

    Hi, auch von mir Glückwunsch dazu.
    ich finde das erste Quartal 2021 auch grass – Anfang des Jahres macht ich mir auch einen screenshot so wie du und freute mich über 12 % Zuwachs. Jetzt stehe ich bei 19 % und dabei investiere ich doch nur in ETFs…
    Wegen dem ganzen Hype derzeit (meine Sekretärin fragt mich jetzt auch schon nach Tipps) bin ihc derzeit vorsichtig mit Direktkäufen und habe daher vorzeitig mein Cash-Ziel für 2021 erreicht.

    Aber auch wie vor einem Jahr (da stand ich bei -16 %), investiere stur per Sparplan weiter. Man spart ja derzeit auch massiv an Ausgaben, die so auch zum Großteil nicht nachgeholt werden (weniger Autofahrten wegen homeoffice, kein teurer Urlaub, keine großen Partys…).

    Grüße

Du hast auch was zu sagen: